Die 10 Sitzungen

Die Strukturelle Integration ist in zehn Sitzungen gegliedert, in deren Verlauf mit Hilfe von physischem Druck (direkter Energiezufuhr) Faszien so gestreckt und gedehnt werden, daß sich die Bewegungs- und Ausdrucksfähigkeit des betreffenden Bereichs vergrößern.

Körper und Geist gleichen den beiden Seiten einer Münze. Deshalb reichen die Ergebnisse der Arbeit mit dem Körper in die Bereiche der Spiritualität des Menschen hinein. Wenn physische Knoten gelöst werden, können sich eingefahrene emotionale Reaktionen und Verhaltensmuster ändern. Strukturelle Integration "heilt" keine Symptome. Sie verschafft jedoch einen Zuwachs an Energie, der sich wohltuend auf den gesamten Körper auswirkt. So ist der Organismus besser in der Lage, Krankheiten abzuwehren und Lebensprojekte zu initiieren. Mensch

Nach den zehn Sitzungen setzt sich der Prozess, der durch die Arbeit eingeleitet wird, noch lange fort.

Menschliche Körper haben einen natürlichen Hang zum Aufrechtsein, zum Wohlbehagen, zur Anmut und zur zielgerichteten Bewegung. Insofern sie dies erfahren, versuchen sie einen Gleichgewichtszustand zu halten. In diesem Zustand kann die Lebensenergie der Schwerkraft in Einklang mit der Energie des betreffenden Menschen fließen.

Unser Angebot richtet sich an Menschen, denen es um die Erfahrung ihres Lebendigseins geht, die neuen Weisen der Begegnung, des Zusammenlebens kennen lernen wollen und dabei ihre universelle Verantwortung erkennen und übernehmen.