Ida Rolf:

Ida Rolf 1896 Ida Rolf wird in New York geboren

1916 Examen in Biochemie am Bernard College in der Bronx

1920 Promotion am Rockefeller Institut - College of Medicine - in Biochemie, Schwerpunkt der Arbeit: Körpergewebe, insb. Das Bindegewebe (Faszien)

1920-1960 Aufgrund der körperlichen Einschränkung ihres Sohnes beginnt sie mit ihrer praktischen Arbeit. Weitere Erfahrungen sammelt sie in der Arbeit und in Experimenten mit Freunden und Verwandten. Sie beschäftigt sich zugleich eingehend mit anderen Heilmethoden, wie z.B. die Chiropraktik, Osteopathie, Yoga, Psychotherapie und verschiedenen Formen der Energiearbeit. Daraus entwickelt sie die Strukturelle Integration, durch die sie bekannt geworden ist.

1960 Ida Rolf behandelt bekannte Persönlichkeiten wie Fritz Pearls und Marlene Dietrich. Außerdem pflegt sie freundschaftlichen Kontakt mit anderen bedeutenden Therapeuten wie Moshe Feldenkrais.

1968 Ida Rolf gibt das Konzept der Strukturellen Integration mit den zehn systematisch aufeinander abgestimmten Sitzungen an einige ausgesuchte Therapeuten weiter. Diese Ausbildungen finden am kalifornischen Esalen Institut statt.

1973 Ida Rolf gründet mit einer kleinen Gruppe ausgebildeter Therapeuten das Rolf Institut in Boulder, Colorado.

1979 Ida Rolf stirbt im Alter von 84 Jahren.